Rettungswurf gegen Furcht!

Panikmache ist mal wieder sehr in: Blogger kündigen an, ihren Blog zu schließen oder mit Ab-18-Hinweisen zu versehen. Warum? Weil ein deutscher Gesetzesentwurf vorliegt, der vollkommen unklare Auswirkungen ab einem ungewissen Zeitpunkt in der Zukunft haben könnte, wenn er denn in dieser Form beschlossen wird. Möglicherweise. Inzwischen gibt es tatsächlich einige Analysen, denen zu entnehmen ist, das alles nur halb so schlimm sei:

http://www.lawblog.de/index.php/archives/2010/12/01/warum-blogger-gelassen-bleiben-konnen/

(Danke, Settembrini, für den Link).

Was mich ankotzt: Was hat den Leuten den Verstand so vernebelt, dass sie in vorauseilendem Panik-Gehorsam eigene Hütte in Brand setzen und gleichzeitig versuchen, eine Massenhysterie zu schüren?

Überhaupt: Deutschland scheint mir nicht in bester Verfassung: Angst vor Terror, finanziellem Ruin, Einwanderern, Technologie, Zukunft, Politik, EU, Wirtschaft, Krieg, Frieden, Geld, Autos, Internet, dem Nachbarn und seinen Kindern … – egal was, Hauptsache, man kann gleich eine Verschwörungstheorie draus stricken und am besten noch einen depersonifizierten Schuldigen ausmachen: den Staat, die Gene, die CIA, den Islam oder die Außerirdischen.

Ich für meinen Teil sehe keinen Anlass, meinem Blog eine lächerliche Altersempfehlung zu verpassen oder Teile meiner Beiträge und Verknüpfungen zu löschen.

Jenen, die sich zum Affen machen, in dem sie ihre ebenso harm- wie belanglosen Gedankenergüsse durch Ab-18-Warnungen garnieren, sage ich: Schert Euch davon! Zieht den Schwanz nur ein und löscht Eure Blogs! Wird ohnehin keiner vermissen, was Ihr Hasenfüße zu sagen habt.

Da halte ich es lieber mit dem alten Nietzsche, der da schrieb:

„Wer da gleicht den Heuchel-Hänsen,
Ehren-Tölpeln, Tugend-Gänsen,
Fort aus unsrem Internet!

Wirbeln wir den Staub der Straßen
Allen Bloggern in die Nasen,
Scheuchen wir die Kranken-Brut!
Lösen wir die ganze Küste
Von dem Odem dürrer Brüste,
Von den Augen ohne Mut!

Jagen wir die Himmels-Trüber,
Welten-Schwärzer, Wolken-Schieber,
Hellen wir das WorldWideWeb!“

Advertisements
Published in: on Dezember 1, 2010 at 7:20 pm  Comments (11)  

The URI to TrackBack this entry is: https://ghoultunnel.wordpress.com/2010/12/01/rettungswurf-gegen-furcht/trackback/

RSS feed for comments on this post.

11 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Bravo wunderbar geschrieben. Kann die ganze Hysterie auch nicht verstehen und werde einfach mal abwarten, wie sich das so entwickelt.

  2. Mir zumindest ging es mit meinem Post nicht um hysterie oder panikmache sondern um die ernsthafte frage wie damit umgegangen werden sollte – mitterweile ist ziemlich kalr das man in den allerwenigsten fällen was zu befürchten hat, vor allem bei größeren Hostern, aber ich fand die frage wichtig.

    • Da gibt es bei RSP einige Leute, die sich weitaus weniger sachlich geäußert haben…

  3. Die Kommentare von Udo Vetter auf dem Lawblog sind zwar nett und abwiegelnd, haben aber an ein paar Stellen etwas zu kurz gedacht. IANAL, IMHO und so weiter, aber ein paar Dinge sind doch relativ deutlich.

    1) Wenn ich Inhalte an ‚ab 12‘ anbiete, muss ich nach dem neuen JmStV bereits die Kennzeichnung einführen, wenn ich ihn nicht von 6-22 Uhr sperren will. Leider ist aber bis heute nicht bekannt, wie die Kennzeichnung aussehen wird, wenn es einmal so weit ist (und die entsprechende Filtersoftware wird auch nicht vor Mitte 2011 erwartet – bis dahin müsste man also nach der Neufassung Zugangskontrolle mit Alterskontrolle oder Sendezeiten einrichten…).

    2) Wenn man es genau nimmt, könnte auch dieser Blog ab dem 1.1. für Abmahnanwälte ein lohnendes Ziel sein – siehe den Link ‚D&D with Porn Stars‘ rechts.

    3) Wenn ich die Kennzeichnung nicht einführe, muss ich damit rechnen, dass die geplante Filtersoftware meine Berichte in Ermangelung einer Kennzeichnung als ‚ab 18‘ einstuft, und der Blog kommentarlos bei vielen Leuten nicht mehr zu sehen ist. Schulen und öff. Bibliotheken sind Vorreiter darin, derartige Software zu installieren, und Eltern, die sich nicht um die Erziehung ihrer Kinder kümmern wollen, werden diese Filter ebenfalls als willkommene Entschuldigung verwenden. Und wieso sollte der >Filter ungekennzeichnete Seiten als ‚ab 18‘ einstufen? Weil ausländische Seiten diese Kennzeichnungen – die ja auch eine Insellösungen darstellen werden – ignorieren oder ihre eigenen Regeln verw2enden, um ihre Seiten einzuschätzen. (Gewalt und Sex werden in den USA beispielsweise doch ziemlich anders gesehen als in Deutschland)

    Der Erfolg wäre dann für alle Filteranwender ein Deutschnet, aber Zugang zu ausländischen Seiten wäre stark erschwert. Das beträfe u.a. auch Seiten die bei Blogger oder WordPress gehostet werden, also auch Deine…

    4) Schon im Sommer wurde von bestimmten Stellen laut darüber nachgedacht, die Filterinfrastruktur, wenn sie denn erst einmal vorhanden ist, gleich auch zur Blockierung von anderen unliebsamen Inhalten zu verwenden – vom Blockieren von Tauschbörden über Torrents (wie zum Beispiel die Torrents für Linux-Distributionen) und Beleidigungen bis hin zu Seiten von politischen Gegnern wäre da alles möglich. Man stelle sich vor – die ganze OB-Sauerland-kritischen Berichte nach der Love Parade in wenigen Sekunden über die Filter auszublenden… Wäre das nicht ein gefundenes Fressen für Politiker, um Berichte über ihre Fehler zu unterdrücken?

  4. Ich weiss sehr wohl, dass ich den Blog von Zak Smith verlinkt habe, na und? Sein Blog scheint recht harmloser Natur zu sein. Kein Grund für mich, zu handeln.

  5. Danke ghoul für die „Gegenstimme“. Ich bezweifle, dass es im nächsten Jahr irgendwann soweit sind wird, dass Dein Blog (wie auch alle anderen rsp-blogs) m nächsten Jahr irgendwann auf Grund des JMStV nicht erreichbar sind.

    Roach: Das mit dem Thema Abmahnanwalt ist zumindest laut dem Anwalt Vetter schlicht und ergreifend nicht wahr.

  6. Jetzt kriechen sie an und posten Dinge wie „Dieser Blog muss nun doch nicht vom Netz“.
    Manche Spezialisten haben ihren Blog tatsächlich immer noch offline – vermutlich aus anderen Gründen als dem JMStV-Entwurf, aber Hauptsache man „setzt mal ein Zeichen“. Protest und so.
    Zum Kaputtlachen.

  7. Mein Blog war auh vom Netz, weil der Oliof auf dessen Webspace ich den betrieben habe einfach Angst hatte.

    Ich finde das auch nicht weiter schlimm, wenn man lieber etwas vorsichtiger ist und sich im Zweifel gegen seinen Blog entscheidet.

    Kein Hobby ist es wert, dass man wegen ihm in ständiger Angst lebt.

  8. Ich aber finde es schlimm, wenn Menschen angstgetrieben irrational handeln. Blogs vom Netz zu nehmen ist da noch die harmloseste Sache. Von mir gibt es da kein Verständnis!

  9. Na also unter schlimm verstehe ich definitiv etwas anderes.

    Es ist nur Rollenspiel, nichts weltewegendes.

  10. Bezogen aufs Rollenspiel ist es nicht schlimm.
    Aber die gesellschaftliche Tendenz ist schlimm, die Mischung aus Furcht und Dummheit, darüber ärgere ich mich!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: