Krynn im Zeitalter der Neutralen Reformation – der Dreißigjährige Krieg der Drachenlanze

Ein metaphysischer Hack für das Drachenlanze-Setting.

Angewidert von den Verwüstungen der stets wiederaufflackernden Kriege zwischen Gut und Böse haben neutrale Theologen die Gebote ihrer Götter einer radikalen Interpretation unterzogen: Die Pflicht, Gut und Böse als Gegengewichte einer metaphysischen Waage im Gleichgewicht zu halten, kann nur eingehalten werden, wenn die Macht von Gut und Böse aktiv im Zaum gehalten wird.

Weltliche Fürsten sowie neutrale Magier und Kleriker nutzen perverserweise diese beim kriegsmüden Volk populäre Weltanschauung neutraler Gesinnung, um Söldnerheere anzuwerben und Gebietsansprüche auf Kosten der Machthaber guter wie böser Gesinnung durchzusetzen.

Da dieser Krieg nicht zwischen Gut und Böse ausgefochten wird, halten sich, bis auf wenige Ausnahmen, gute wie böse Drachen aus dem Krieg heraus. Ein systematisches Eingreifen einer Drachenarmee würde schließlich nur die Gegenseite provozieren. Stattdessen nutzen die Völker Krynns die Technologien ihrer Zeit, Piken und Musketen, Pistolen, Säbel und Kanonen, um ihre Kriegsknechte auszustatten.

Die Modernisierung hat nicht einmal vor den althergebrachten Ritterorden Halt gemacht: Die Ritter der Krone kämpfen als Elite-Musketier-Regimente (Infanterie oder berittene Infanterie) und die Ritter des Schwertes als Kürassiere (Reiter mit Kürass, Säbel und Pistole). Nur die Ritter der Rose verweigern sich dem Fortschritt; als Relikte einer vergangenen Zeit setzen sie noch immer auf Reittier, Schwert und Lanze, dem hohen Ideal der Drachenlanze huldigend.

Welche Allianzen und Feindschaften diese neue Art des Krieges bringen wird, ist nicht abzusehen. Wird es etwa möglich sein, dass gute und böse Heere gemeinsam eine Schlacht gegen ein neutrales Heer führen, oder wird einer dem andern in den Rücken fallen? Wird es den Neutralen möglich sein, ihrer Gesinnung treu zu bleiben, wenn die Heere immer größer und die Versorgungslage schwieriger wird? Welchen Einfluss hat es auf Moral und Loyalität, Söldner anzuwerben oder in den Dienst zu pressen, die zuvor für eine andere Gesinnung kämpften? Oder zählt hier nur weltliches Machtkalkül, nicht die metaphysische Ordnung?

Advertisements
Published in: on Dezember 1, 2016 at 10:54 am  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , , , , , , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://ghoultunnel.wordpress.com/2016/12/01/krynn-im-zeitalter-der-neutralen-reformation-der-dreissigjaehrige-krieg-der-drachenlanze/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: