Metalle auf Krynn

Ein metallurgischer Hack für das Drachenlanze-Setting.

Aus der offiziellen Setting-Beschreibung erfährt man, dass auf Krynn einige Edelmetalle sehr häufig, Eisen aber selten sein soll. Seltsamerweise wird dieser Grundgedanke, abgesehen von der Verwendung von Stahlmünzen anstelle von Goldmünzen, im Setting sowie in den Romanen, soweit ich weiß vollkommen ignoriert.

Wenn man aber eine Fantasy-Welt wie Krynn der Vorgabe unterwirft, Eisen sei selten, Gold dagegen häufig, kommt folgendes heraus:

 

Münzwesen

Die als „Stahlmünzen“ bekannten Münzen sind sicher nur Eisenmünzen, denn einen Grund sie zu veredeln gibt es nicht. Eisen ist zudem leichter zu verarbeiten, vor allem was das Prägen betrifft. Rostfreier Stahl ist auf Krynn nicht herstellbar, denn Chrom ist den Völkern Krynns nicht bekannt. Vielleicht wird in einem fernen Steampunk-Zeitalter der technische Aufwand gelingen, Chrom zu entdecken, aber noch ist dies vollkommen aussichtslos für die Alchimisten Krynns.

Um so ein wertvolles Metall wie Eisen zu schützen, wird man es auf Krynn nur gut eingefettet lagern. Eisenmünzen werden auf Krynn mit durchsichtigem Kautschuk, welches aus dem Saft eines Löwenzahns gewonnen wird, umhüllt. Leider greift sich diese dünne Kautschukhülle schnell ab, weshalb Händler und Krämer leicht an den Rostflecken an ihren Fingern zu erkennen sind.

 

Waffen

Kupfer ist auf Krynn glücklicherweise gewohnt häufig, Zinn ist ebenfalls zu finden. Das Waffenmaterial erster Wahl ist also Bronze. Daraus lassen sich nahezu beliebige Formen gießen, und die Bearbeitung ist wesentlich einfacher als das aufwendige Schmieden eines hochwertigen Stahls. Allerdings taugt Bronze nicht zur Herstellung dünner langer Klingen.

Die Krieger von Krynn verlassen sich auf meist auf bronzene Kurzschwerter und kurze Säbel, massive Äxte, Speer- und Pfeilspitzen. Komplexe Klingenwaffen sind unbekannt.

Wer Status zur Schau stellen will, kommt jedoch nicht ohne ein langes Schwert aus teurem Stahl aus.

 

Rüstungen

Da Bronze bedeutend schwächer als Stahl ist, fallen auch Rüstungen aus Bronze bedeutend klobiger und schwerer aus. Rüstungen, die Plättchen, Bänder, Schuppen oder Lamellen beinhalten, können unter Verwendung von Bronze hergestellt werden. Ein Extrem aber ist der Bronze-Plattenpanzer, der alles andere als elegant und beweglich ist.

Kettenhemden und hochwertige Plattenpanzer, Feld- und Prunkharnische können nur aus Stahl geschmiedet werden. Sie sind ein Vermögen wert und werden nur vom Hochadel getragen.

 

Schmuck

Wenn Gold häufiger ist als Silber, wird es wohl dem einfachen Volk als Schmuck herhalten. Aufgrund seiner hohen Dichte findet Gold auf Krynn nur wenig technisch Verwendung, etwa als Schiffsanker oder schwere Kette zur Fesselung gefährlicher Gefangener.

Edler Schmuck besteht aus Silber oder aus Platin auf Goldkitt und aus Edelsteinen.

Advertisements
Published in: on Dezember 2, 2016 at 4:11 pm  Comments (1)  
Tags: , , , , , , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://ghoultunnel.wordpress.com/2016/12/02/metalle-auf-krynn/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Im Internet populär ist die Deutung der Stahlmünze als Fiatgeld, wobei die Metallhäufigkeiten auf Krynn „normal“ sein sollen. Die Begründungen dafür sind aber völlig hanebüchen. Auch mangelt es an Regeln für Währungskrisen, die durch fehlende Währungshüter / Zentralbanken unvermeidbar und häufig sein müssten. Weitere Probleme ergäben sich aus dem Fiatgeld: Umtauschprobleme zwischen Stahlmünzen verschiedener Staaten, wertlos gewordene Stahlmünzenhorte in den Dungeons, uvm.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: