Das neue FAQ – Im Wandel der PESA

Häufig gestellte Fragen und Antworten in der neuen inklusiven Ausgabe:

Was ist die PESA?

Pg ESA oder kurz PESA steht für Projektgruppe Ergebnisoffenheit, Selbermachen und Abenteuer. Als Projektgruppe des Nexus e.V. setzt sie sich für die Förderung von Spielkultur im Bereich des Abenteuerrollenspiels (s.u. ARS) ein. Aktuelle Projekte der PESA sind unter anderem Veröffentlichungen wie Podcasts und Tutorials, Fanzines sowie Angebote realer Spielpraxis.

Moment, war die PESA nicht …?

Vorgängerorganisation der Projektgruppe war die PESA – la prussienne équipe de support d’aventure, das erste deutschsprachige verlagsunabhängige Support-Team, welches sich nicht für ein Spielsystem, sondern für die Spielerschaft einsetzte.

Dann gibt es also keine richtige PESA mehr?

Das ist nicht tot, was ewig liegt! Als misanthroper Untoter wird Genosse Ghoul den Kampf der uPESA unerbittlich weiterführen. Die Mission der uPESA ist nach wie vor der Kampf gegen die Langeweile am Spieltisch. Langeweile ist kein Unfall und keine Naturgewalt. Sie wird verursacht durch schlechte Regelwerke, schlechte Spielleitung und schlechte Rollenspieltipps. Diesen entgegenzutreten gebietet der kategorische Imperativ.

Was ist ARS?

ARS steht für Abenteuerrollenspiel. Es unterscheidet sich vom Erzählspiel dadurch, dass neben Handlung, Personnagenidentifikation und atmosphärischer Kampagne der Nervenkitzel entscheidend zum Spielspaß beiträgt. Dies wird erreicht durch unmanipulierten Gebrauch des Zufallsgenerators Würfel und durch taktischen Umgang der Spielerschaft mit den vorhandenen Regeln zum Zwecke der Beherrschung des Unbeherrschbaren – des Zufalls. Daraus ergibt sich, dass auch einfache Kämpfe unvorhersehbare Wendungen nehmen, im Abenteuer nicht beschriebene Handlung entsteht und Kampagnenentwicklungen nicht immer planbar sind. Folglich kann man Abenteuer erleben statt einfach nachzuspielen, man kann gewinnen und verlieren. Es geht um Herausforderungen, und um den strategischen Umgang mit Risiko und mit Ressourcen. Das Überleben einer Personnage oder gar das Bestehen des Abenteuers ist nicht gesichert, die verdienten Erfolgsgefühle stellen sich dann aber um so größer ein.

Welche Spiele kann ich denn überhaupt uPESA-konform spielen?

Die uPESA führt eine Liste recommendierter Spiele mit uPESA-Gütesiegeln und Warnhinweisen. Letztendlich entscheidet jedoch nicht die officielle Liste, sondern die Einstellung der Spielleitung zur Sittlichkeit über die uPESA-Konformität und Excellence eines Rollenspiels.

Ich bin eine erfolgreiche Rollenspielautorenperson, aber in meiner Hausrunde laufen mir die Spielenden davon. Wie kann ich sie zu besseren Rollenspielenden erziehen?

Oh je, da gibt es Nachholbedarf. Am besten Du absolvierst erst einmal das officielle uPESA-Curriculum, dann dürften sich Deine Probleme in Luft auflösen.

Was hast du eigentlich gegen P.A.P.I.?

Alles erdenkliche an Hieb-, Stich-, Schuss- und Wurfwaffen, vergiftete, magische, rüstungsbrechende, heilige und un-.

Wie wichtig sind innere Konflikte für das Charakterspiel?

Ungemein wichtig, wenn das Spiel derart langweilig ist, dass sich keine interessanten Herausforderungen durch die Interaktion mit der Spielwelt ergeben. Wo die Taschenlampenfallenlassenden (TLFL) florieren, ist auch die Nabelschau des inneren Konflikts nicht weit. Ennuyant et ennuyeux !

Was ist unter SchErz zu verstehen?

SchErz – Schummelerzählspiel. Die Spielleitung missbraucht den Spielleiterschirm, um Würfelergebnisse nach ihren verqueren Vorstellungen von Drama zu verfälschen. Wer die Spielkultur durch Schummelei besudelt, sollte sich jedoch nicht über schummelnde Mitspielerschaft wundern. SchErz ist die unsittliche Antithese des ARS.

Aber muss die Spielleitung nicht manchmal Würfel drehen, um die Kontrolle zu behalten?

Schummeln ist immer unsittlich und zeugt von Charakterschwäche. Eine schummelnde Spielleitung ist eine schlechte Spielleitung, die sich vor Kontrollverlust fürchtet. Nur besonders langweilige Menschen hegen überhaupt den Wunsch, als SL die Spielerschaft und den Plot zu kontrollieren. Übermäßige Kontrollsucht führt zur Ploteisenbahn und diese zu gähnender Langeweile. Dies kann nur wollen, wer sich vor unerwarteten Wendungen und Überraschungen fürchtet. Halten wir also fest: Wer schummelt hat Angst und ist die personifizierte Langeweile selbst! Eine schummelnde Spielleitung ist eine SCHLECHTE Spielleitung!

Held, Figur oder „Charaktär“?

Da sind die uPESA-Richtlinien für inklusive Sprache ganz eindeutig: Personnage (die). Speziell für Cthulhu der siebten Edition gestattet die uPESA auch die Nutzung des Begriffs Investigateur (der).

The URI to TrackBack this entry is: https://ghoultunnel.wordpress.com/2021/10/27/das-neue-faq-im-wandel-der-pesa/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Charakter! statt Pärsonnahsche… Hart, knackig und auf den Punkt statt westrheinisches Herumgenuschel! ^_^° 😉

    • Charaktär und Charaktärin? Nicht uPESA-konform! 😮


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: